Lady



Das Leben ist eine Komödie für
den Denkenden und eine

Tragödie für die, welche fühlen.

~ Hippokrates ~

Träumerin...

Zauber.Schloss

Märchen.buch
Brief.tauben
Thron.saal
Laby.rinth

Tausendmorgen Wald

Spiegel.scherben [me...]
Waag.schale
Schloss.garten
---

Ball.saal

Marina
Sasuchen
Mira

Credits

.Design.


Ein Teil verschwindet...

Bin jetzt eine Woche und zwei Tage wieder bei meinen Eltern. Bin unf fühle mich fett. Die Waage meiner Mutter machte mich von einen Tag afu den anderen 3 Kilo schwerer, ich habe die 120kg durchbrochen. Im Laufe der Woche sah es aus, als würde ich davon wieder runterkommen, am Wochenende habe ich so gefressen, dass ich letztlich heute 122,5kg auf der Waage begrüßen durfte. Fuck.

Eben gab mir meine Mutter einen Artikel über einen Makel den ich schon seit meiner Kindheit auf meinem Körper habe. Vielleicht war das der Stein des Anstoßes, weshalb ich gefrustet gefressen habe? Durch das Fett sieht man es nicht mehr, ich habe es jahrelang vergessen, ich erinnere mich aber, wie ich früher beim schwimmen Angst hatte, dass es jemand entdecken könnte. Es wurde vereist, damit es nicht größer wird und weil es so weh tat bekam ich danach ein Eis zur Belohnung, dass ich durchgehalten habe: Perfekte Konditionierung auf Süßigkeiten.

Letztlich ist es nur eine Hautveränderung auf der Innenseite meines Oberschenkels und in dem Artikel stand, dass es recht wahrscheinlich irgendwann wieder verschwinden wird. Und tatsächlich, es ist weniger. Unauffälliger. Es verschwindet...

Aber ich will es doch eigentlich nicht mehr loswerden, es ist ein Teil von mir, gehört zu mir. :/ Seltsame Sache...

8.3.10 23:04
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




Gratis bloggen bei
myblog.de